Confinböden und Murmeltierhütte

Confinböden und Murmeltierhütte Tourenverlauf:
Mit dem Buxi vom Gasthaus Ritsch-Schwaige nach Saltria (1718 m). Von dort vorbei an großen Almflächen (Ochsenwald = Gemeinschaftsalm der Kastelruther Bauern), durch dunkelgrüne Wälder zu den Confinböden (Wasserspeicher für das gesamte Grödental). Der Wanderweg Nr. 525 führt am Fuße des Lang- und Plattkofels entlang bis zum Einstieg in die Langkofelscharte. Dort nach rechts auf Weg Nr. 527 ab, in Richtung “Piz Uridl” (Hohes Eck, 2109 m) und über die Communweiden (Gemeinschaftsalm) zur Murmeltierhütte (2150 m). Ausschank. Weiter hinunter in Richtung Saltnerschwaige und nach Saltria. Mit dem Buxi wieder zurück zum Hotel. – Geschichte der Wanderung: Der Ochsenwald und die Confinböden sind schon seit jeher Gemeinschaftsalmen der umliegenden und der Kastelruther Bauern. Der innere Teil der Confinböden, die wegen ihres Blumenreichtums unter den Felsriesen der Lagkofelgruppe geradezu berühmt sind, ist gleichzeitig Wasserspeicher des gesamten Grödentales.